Planeten-Aspekte

 

                                                                                              S O N N E


Sonne – Mond (Geist und Seele):

 

Zusammenspiel von Wünschen und Wollen, von bewusstem Erstreben und instinktiven Drang, von Bewusstem und Unbewusstem, vom Wachbewusstsein und Traumbewusstsein, von Eigenart und Familienerbe. Ausdruck (Selbstbewusstsein) und Eindruck (Wahrnehmung). 


Einklang: 

Ausgeglichenheit. Harmonischer Einklang zwischen aktivem Tun und der Bereitschaft, die Dinge einfach geschehen zu lassen. Findet die richtige Mischung zwischen Wollen und Wünschen, zwischen männlichen und weiblichen Wesensanteilen, zwischen Erwachsenen-Ich und Kindheits-Ich, zwischen stabilem Wachbewusstsein und losgelöstem Traumbewusstsein (Binden und Lösen). Ausgeglichen, zufrieden, optimistisch, fröhlich, vital, psychisch stabil.


Missklang:

Angespanntheit. Heftige Konflikte zwischen Herz und Verstand, zwischen bewusstem Streben und instinktivem Drang, vor allem in den Themenkreisen, die der Zeichenstellung von Sonne und Mond entsprechen. Erlebt in sich den Krieg der Geschlechter. Probleme mit Elternhaus und Familie.

Hin- und hergerissen zwischen den Mühen der Ich-Werdung und einem passiven Sich-Treibenlassen. Starke Stimmungsschwankungen, Entwicklungskrisen und Identitätsprobleme. Unkontrollierte emotionale Ausbrüche. Depressionen, frustriert, selbstgefällig, subjektiv. 

Instabiles Wachbewusstsein und Traumlosigkeit. 


Sonne – Merkur (Cleverness):

 

Erkennen, verstehen, durchdenken, ordnen und formulieren (Merkur) dessen, was wesentlich (Sonne) ist. Die Distanz zwischen kritischen Erkennen (Merkur) und subjektivem Wollen (Sonne).

Selbst-Kritik. Sich (Sonne) verständlich machen (Merkur)

Da die Sonne und Merkur nie weiter als 28° voneinander entfernt stehen, gibt es keine Spannungsanspekte zwischen diesen beiden Planeten. Als günstigste Entfernung zwischen Sonne und Merkur gilt ein Abstand von 5° bis 8°, weil sich in diesem Fall – bildhaft ausgedrückt – die Denkkraft des Merkur im besten Licht der Sonne entfalten kann. Ist die Entfernung aber geringer, spricht man von einem verbrannten Merkur, der keine Eigenleistung mehr hervorbringt, sondern ganz und gar im Dienst der Sonne steht, ausschließlich damit beschäftigt, deren Tun zu rechtfertigen. Die krasse Subjektivität dieser Konjunktion gilt selbst dann, wenn die beiden Planeten dabei nicht im gleichen Zeichen stehen.  


Einklang:

Stehen Sonne und Merkur in verschiedenen Zeichen, wird dadurch die Objektivität der Gedanken erhöht, weil das Denken (Merkur) einen anderen Standpunkt einnehmen kann als der Wille (Sonne). 


Missklang:

Im gleichen Zeichen verliert das Denken die kritische Distanz zur Wesensnatur und wird vom Willen subjektiv gefärbt (Die Objektivität ist beeinträchtigt)

 

Sonne – Venus (Charme):

 

Die Verbindung von Persönlichkeit (Sonne) und Lebensinhalt (Sonne) eines Menschen mit Stil (Venus), Geschmack, äußerer Schönheit und persönlichem Charme (Venus). Ein sympathisches und friedvolles (Venus) Wesen. Kern und innere Schönheit (Sonne) Verpackung und äußere Schönheit (Venus). Gestaltungswille (Sonne) und Formbarkeit (Venus).

Sonne und Venus stehen nie weiter als 48° voneinander entfernt. Deshalb sind Konjunktion, Halbsextil und Halbquadrat die einzig möglichen Aspekte. 


Einklang:

Liebenswürdigkeit. Angenehme Ausstrahlung. Ein Mensch, der allein durch seine Anwesenheit wohltuend auf andere wirkt. Beliebt, charmant und in der Regel erotisch und verführerisch. Gesellig, anpassungsfähig, kontaktfreudig, diplomatisch, friedfertig. Weiß gehobenen Stil, gepflegte Atmosphäre, Luxus und guten Geschmack zu schätzen. Häufig ausgeprägtes Interesse an Kunst und Kultur. 


Missklang:

Kokett. Je nach Zeichenstellung der Planeten eiskaltes Taktieren mit erotischen Reizen oder plumpes Anbiedern. Falsche, teils überspannte Glückserwartungen, Geschmacksverirrungen, Gefallsucht. 


Sonne – Mars (Tapferkeit):

 

Mut und Kraft (Mars), zu sich selbst (Sonne), zu stehen, seine Persönlichkeit (Sonne) durchzusetzen (Mars) und zur Entfaltung der Wesensart (Sonne) die Welt zu durchdringen (Mars). Der Kampf (Mars) um das Dasein (Sonne).


Einklang:

Energisch. Wesensnatur und Durchsetzungskraft verbinden sich harmonisch zu klarer, selbstsicherer Entschlossenheit. Aggressivität wird in gesunder, angemessener Weise nach außen gerichtet. Ausgeprägter, teils imposanter männlicher Wesenszug und wohlbemessene Risikobereitschaft. Aktiv, dynamisch, zielgerichtet, tatkräftig. Markanter Eigenwille und beachtliche Ich-Stärke.


Missklang:

Selbstzerstörerisch. Mit sich selbst zerstritten. Innerlich gespaltene und in sich widersprüchliche Männlichkeit. Hitzkopf, der ruhelos und unüberlegt Herausforderungen annimmt und sich dabei häufig in Gefahr begibt. Zwiespalt zwischen Wille, Energieeinsatz und Ziel. Die Aggressivität richtet sich mal jähzornig nach außen, dann wieder zerstörerisch gegen das eigene Wesen. Energie wird vergeudet und zum falschen Zeitpunkt eingesetzt. Dadurch Raubbau der eigenen Kräfte und Unberechenbarkeit der Energieausbrüche. 

Kann seine Triebspannungen nur schwer abbauen und kontrollieren. Sprunghaft, gereizt, ungeduldig, frustriert, rechthaberisch, stur und aggressiv.


Sonne – Jupiter (Selbstvertrauen)

 

Selbst-Vertrauen (Sonne/Jupiter). Mit Optimismus und Zuversicht (Jupiter) sein Leben gestalten (Sonne). Mit Glück und Erfolg (Jupiter) durch das Leben gehen (Sonne). Der Sinn (Jupiter) des Lebens (Sonne).


Einklang:

Respektabel. Talent zum Glück und das Gefühl, auserwählt zu sein. Optimistisches Lebensgefühl voller Selbstvertrauen, das sich auch auf andere überträgt. Stets auf Expansion, Verbesserung, Wachstum und Aufstieg bedacht. Kreativ, begeisterungsfähig, tolerant, vertrauenswürdig, anspruchsvoll, großzügig, gütig und menschlich. Innere und äußere Würde, edle Gesinnung und stets bestrebt, ethisch einwandfrei zu leben und zu handeln.  


Missklang:

Verfettet. Selbstgefällig im Beurteilen der eigenen Person und der eigenen Leistungen. Ist sich für alles zu gut und zu fein. Wichtigtuerei, Verschwendungssucht und bis zur Unerträglichkeit reichende Selbstgefälligkeit aus steter Sorge, sonst nicht im Licht der eingebildeten Größe zu erscheinen. 

Seelische und körperliche Verfettung. Unzuverlässig, faul, eingebildet, anspruchsvoll. Überspannte Erwartungshaltung an das Leben, Hochstapelei. Sammelt alle Attribute, die den Eigenwert zu steigern versprechen. 


Sonne – Saturn (Integrität)

 

Die Grenzen (Saturn) des Wachstums (Sonne). Die Form (Saturn) und ihr Inhalt (Sonne). Langsame, aber nachhaltige (Saturn) Persönlichkeitsentfaltung (Sonne). Lernen, im Leben (Sonne) demütig (Saturn) zu werden. Die Schwellenangst (Saturn) überwinden (Sonne). Hemmung (Saturn), zu sich zu stehen. 


Einklang:

Erbauend. Bevorzugt langsames, nachhaltiges Wachstum gegenüber vorschnellen, unausgereiften Sprüngen. Braucht und schafft Ordnung und Struktur. Bereit, klare Grenzen anzuerkennen und der Wirklichkeit ins Gesicht zu sehen. Ernste, reife und zuverlässige Persönlichkeit, seriös, kompetent, verantwortungsvoll, pflichtbewusst, belastbar, tüchtig, demütig und bescheiden.


Missklang:

Gebeugt. Harte Autoritätskonflikte. Mangelndes Selbstvertrauen, massive Zweifel am Eigenwert und das beständige Gefühl, nicht gut genug zu sein. Unerklärliche Schuldgefühle. Sucht Anerkennung, ist aber zugleich unfähig, Lob und Beifall „auszuhalten“. Muss sich immer unter Beweis stellen aus Angst zu versagen. In extremen Fällen starr und unbeweglich, den bewährten Normen und dem vertrauten Elend verhaftet.  Angst vor Veränderung und vor dem Schritt über bisherige Grenzen. Hält sich eigentlich für nicht liebenswert und hegt deshalb selbst gegenüber ehrlichen Liebesbekundungen tiefen, wenn auch heimlichen Zweifel. Starke Hemmungen, sich zu zeigen. Hat Schwierigkeiten, zu sich zu stehen.


Sonne – Rahu 

 

Die Verbindung der Sonne mit dem Mondknoten hebt die Bedeutung von Zeichen und Haus, in denen diese Konjunktion steht, ganz besonders hervor. Die damit verbundenen Fähigkeiten, Potentiale und Aufgaben können und sollen zu großer Blüte gebracht werden.


Einklang: 

Gute Verbindung von Lebenskraft und Lebensrichtung. Hilfreiche, kraftvolle, nützliche Unterstützung des Sonnenzeichens. Gelegentlich aber auch Ausdruck von Bequemlichkeit und verpassten Chancen.


Missklang:

Immer wiederkehrende Konflikte und Spannungen zwischen den Ansprüchen des Sonnenzeichens und den zu verwirklichenden Aufgaben des Mondknotens. Dadurch Unklarheit über den Lebensweg, innere Zerrissenheit, Hemmungen, Trägheit, Entscheidungsschwierigkeiten und Verzögerungen in der Persönlichkeitsentwicklung.


Sonne – Aszendent


Einklang:

Ungehemmt. Positiver, starker, eher männlicher Ausdruck der Persönlichkeit. Spontan, kraftvoll, natürlich, willensstark. Kann ohne Scheu und Mühe zeigen, wer er wirklich ist. Starkes Vertrauen in das eigene Können, großes Selbstbewusstsein und gesundes Selbstwertgefühl.


Missklang:

Maskiert. Äußere Erscheinung und inneres Wesen klaffen auseinander. Dadurch Hemmungen des persönlichen Ausdrucks und frustrierende Auseinandersetzungen mit der äußeren Welt. Scheu, sein wahres Wesen zu zeigen. Versteckt sich hinter einer gesellschaftlich akzeptierten Maske.


Sonne – MC


Einklang:

Erfolgreich. Beruflicher Erfolg, gesellschaftlicher Aufstieg und Wirken in der Öffentlichkeit sind wesentlicher Teil der Selbstentfaltung. Bewusste Planung und aktive Gestaltung bei der Verwirklichung der Lebensziele und der beruflichen Karriere. Führungsanspruch und Führungsqualitäten.


Missklang: 

Widersprüchlichkeit. Konfliktreiche Beziehung zur Öffentlichkeit. Die Selbstentfaltung und der berufliche Werdegang – manchmal auch die Lebensziele – scheinen schwer vereinbar, wenn nicht sogar einander zuwider zu laufen. Diese Widersprüche zu überwinden, ist die vorrangige Aufgabe. 



                                                                                             M O N D


Mond – Merkur (Fühldenken)


Das Zusammenspiel von Denken (Merkur) und Fühlen (Mond). Träume (Mond) verstehen (Merkur) und deuten (Merkur). Gefühle (Mond) aussprechen (Merkur). Märchen (Mond) erzählen (Merkur).


Einklang:

Gesunder Menschenverstand. Gutes Zusammenspiel zwischen Denken und emotionaler Tiefe. Instinktsicher im Einschätzen und Beurteilen von Situationen und Menschen. Den richtigen „Riecher“ haben. Geistig beweglich und anpassungsfähig, sehr fantasievoll, dabei stets wirklichkeitsnah. Anschauliche, bildhafte Ausdrucksweise. Geistreich, sprachbegabt. Ausgezeichnetes Gedächtnis, gesunder Menschenverstand, gute Beobachtungsgabe. 

 

Missklang: 

Spruchbeutel. Konflikt zwischen Gemüt und Intellekt. Orientierungslosigkeit. Kindliches Wunschdenken und gefährliches Umdichten der Wirklichkeit in die jeweils angenehmste Version. Oder peinlich misslungenes Analysieren und umständliches Begründen von Gefühlen. Oberflächliches, belangloses Geschwätz, leere Versprechungen, Sprücheklopferei, Lügen, Klatsch und Tratsch. In Gesprächen emotionell, leicht erregbar, verletzend, böszungig und verleumderisch. Pure Vermutungen werden im Handumdrehen zu angeblichen Fakten.  


Mond – Venus (Seelenfrieden)


Sehnsucht (Mond) nach Liebe (Venus) und Geborgenheit (Mond). Von Liebe (Venus) und Erotik (Venus) träumen (Mond). Ein gutes Gefühl (Mond) in Fragen von Geschmack, Stil und Kunst (Venus). Harmonische, liebevolle, friedliche (Venus) Gefühle (Mond).


Einklang:

Charmeur. Harmonie zwischen Gemüt und erotischer Ausstrahlung. Charmant, sehr weiblich, liebenswürdig und stets bereit, sich zu verlieben. Großes Verlangen nach Liebe und Zärtlichkeit. Zu tiefer, echter Liebe, Hingabe und Anteilnahme fähig. In der Beziehung freundlich, zärtlich, sanft, anschmiegsam, liebevoll mit sicherem Gespür für das Richtige und den rechten Augenblick. Mag keine Auseinandersetzungen.


Missklang:

Unerfüllt. Zwischen dem Wunsch nach emotionaler Geborgenheit und den Lockrufen der Lust hin- und hergerissen. Beides zugleich scheint nicht zu befriedigen zu sein. Deshalb emotional unausgeglichen, unzufrieden, überempfindlich, launisch, eifersüchtig und unberechenbar leidenschaftlich, mal lüstern, mal gehemmt. Aber auch Tendenz zu Heimlichkeiten und Ersatzbefriedigungen wie erotischen oder süßen Naschereien. Schwierigkeit in Ehe und Beziehung. Konflikt zwischen Familiensinn und Zweierbeziehung sowie zwischen den Rollen von Mutter und Geliebter. 


Mond – Mars (Wagemut)


Leidenschaftliches (Mond) Begehren (Mars). Aus dem Gefühl  (Mond) heraus handeln (Mars). Sich emotional (Mond) erregen (Mars). Sein Nest (Mond) erobern (Mars) oder verteidigen (Mars). Für die eigene oder anvertraute Brut (Mond) kämpfen (Mars). 


Einklang:

Beherzt. Spontanes, mutiges Handeln auf Gefühlsimpulsen heraus. Gutes Gespür für den richtigen Zeitpunkt. Je heftiger und heiliger die Gefühle, umso größer die Unerschrockenheit. Engagierter Anwalt aller Schutzbefohlenen und Hilfsbedürftigen oder auch passionierter Schützer der Natur. Entschlossen, leidenschaftlich, direkt und offen. 


Missklang:

Unbeherrscht. Heftige Spannungen zwischen Gemüt und Aggression, Wut und triebhaftem Verlangen als Ursache massiver Aggressionsprobleme wie Zerstörungswut und Affekthandlungen, aber auch von Magenproblemen infolge „heruntergeschluckter“ Wut. Tief verletzte, aufgewühlte Gefühle führen zu explosiven Ausbrüchen der Leidenschaft, Rachlust, unkontrollierbarer Triebhaftigkeit und chronischer Reizbarkeit. Ständige innere Unruhe, Voreiligkeit. Aggressive Gefühle gegen alles Mütterliche. Dasjenige bekämpfen, unterdrücken oder verwüsten, was Geborgenheit geben könnte.


Mond – Jupiter (Gefühlsreichtum)


Heilige, glückliche, edle, reiche (Jupiter) Gefühle (Mond). Der glückliche (Jupiter) Alltag (Mond). Reise-Lust (Jupiter/Mond). Die glückliche (Jupiter) Frau (Mond).


Einklang:

Gutherzig. Zuversichtliche Gefühle und tiefes Selbstvertrauen. Sympathisches, gewinnendes, wohlwollendes, liebenswertes Wesen, großzügig, gemütlich, genießerisch, gut gelaunt. 

Kann anderen Vertrauen entgegenbringen. Großer Gefühlsreichtum. Hochschätzung des Mütterlich-Weiblichen. Begeisterung für hohe Ideale, edle Überzeugungen und sinnvermittelnde Gefühle. Glückliche Hand in Alltagsdingen.


Missklang:

Verwöhnt. Beachtliche Unaufrichtigkeit gegenüber sich selbst. Buhlt um Beifall und billige Schmeicheleien, die die Selbstüberschätzung unterstützen. Großartige Pläne, die nicht zur Ausführung kommen. Verwöhntes Muttersöhnchen, gespielte Lässigkeit gegenüber dem Leben, emotionale Übertreibungen. Faul, träge, bequem, aber arrogant und anspruchsvoll. 


Mond – Saturn (ernste Gefühle)


Stabile (Saturn), beherrschte und/oder ernste (Saturn) Gefühle (Mond). Konsequenz, Disziplin und Nüchternheit (Saturn) im Alltag (Mond). Schuldgefühle (Saturn/Mond). Pflichtgefühle (Saturn/Mond). Die ernste (Saturn) Frau (Mond).


Einklang:

Gewissenhaft. Verbindliche, beständige Gefühle, großes Durchhaltevermögen, Besonnenheit, Treue und Pflichterfüllung auch unter schwierigen Bedingungen. Bereit und in der Lage, Härte, Entbehrung und notwendigen Verzicht zu ertragen. Auch in leidvollen Situationen sehr gefasst. Innerlich bereit und fähig, wo nötig, den Gürtel enger zu schnallen, sich zu bescheiden, Abschied zu nehmen oder loszulassen. Klares Gefühl für das Machbare, Freude am Erreichten. Bereit, Verantwortung zu tragen. Ernsthaft und zuverlässig. 


Missklang:

Hartherzig. Gnadenlos mit sich und anderen. Gehemmt, seelisch verschlossen, vereinsamt oder auch verbittert. Eigene Gefühle und Wünsche werden unterdrückt, diejenigen anderer verachtet oder misstrauisch beargwöhnt. Teils absurder Neid gegenüber anderen. Kann sich emotional nicht ausdrücken, fühlt sich ungeborgen, ungeliebt und oftmals wertlos. Kann nicht loslassen und bleibt deshalb auch unerträglichen, aussichtslosen und selbstzerstörerischen Situationen verhaftet. Extremes, unstillbares Sicherheitsbedürfnis. Bleiernde Gefühle. 


Mond – Rahu


Einklang:

Instinktiver Drang, auf dem durch den Mondknoten angezeigten Weg voranzuschreiten. Intuitives, teils unbewusstes und instinktsicheres Aufnehmen und Verwerten der Möglichkeiten, die sich mit Haus und Zeichen des Mondknotens verbinden. Gefühle stehen im Einklang mit der Zielrichtung.


Missklang:

Die Sehnsüchte des Mondes und dessen Ansprüche nach emotionaler Geborgenheit und Zuwendung stehen im Widerspruch zur Mondknotenstellung und den damit verbundenen Lebensaufgaben. Unglückliche Gefühle, innere Unschlüssigkeit und Gereiztheit, Unzufriedenheit, Irritationen auf dem Lebensweg.


Mond – Aszendent


Einklang:

Entgegenkommend. Einfühlsam, phantasievoll, beeindruckbar, abwartend, zumeist reagierend, eher weiblicher Ausdruck. Anpassungsbereit und entgegenkommend.


Missklang:

Empfindlich. Schwierigkeiten, Gefühle zu zeigen oder die eigenen Wünsche in die Tat umzusetzen. Im Ausdruck emotional blockiert, zugleich launisch und empfindsam gegenüber anderen Personen. Neigt zu Missverständnissen. 


Mond – MC:


Einklang:

Beliebt. Instinktiver Drang in die Öffentlichkeit. Das Bedürfnis, eigene Gefühle, Empfindungen, Emotionen oder künstlerische Fähigkeiten im Beruf ausdrücken zu können. Gutes Gespür für das, was die Öffentlichkeit sich wünscht. Kann sich beliebt machen. Popularitätsaspekt. 


Missklang:

Fantast. Der Gefühlsbereich liegt im Konflikt mit beruflichen Zielen, der Karriere oder den Lebenszielen. Starke Unlustgefühle und Stimmungsschwankungen stören die berufliche Entwicklung bzw. den Weg der Berufung.  Problematisches Beharren auf naiven Traumberufsvorstellungen. Hemmungen und Scheu, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen, sein Innerstes „preiszugeben“. 


                                                                                               M E R K U R


Merkur – Venus (der Schöngeist)


Der stilvolle (Venus) Ausdruck (Merkur). Schöne (Venus) Worte (Merkur). Das Geschäft (Merkur) mit dem Schönen (Venus): Galerie, Kosmetiksalon, Modebranche, Gastronomie. 


Einklang:

Schöngeist. Angenehme Ausdrucksweise, schriftstellerische und künstlerische Begabung. Charmant, anmutig, ausgeglichen, gewandte und diplomatische Umgangsformen. Optimistisches Denken. Gespräche können erotisierend wirken. Will aus Beziehungen lernen, inspiriert und angeregt werden. 


Missklang:

Falsch. Taktieren mit Gefühlen, heuchlerische Gefühle. „Übervernünftige“ Beziehungen. Berechnende „Liebe“, listige Schmeicheleien, Beziehungsschwindel. Mariniertes Gehabe.


Merkur – Mars (Scharfsinn)


Gedanken-Schärfe (Merkur/Mars), Verbindung von Denken (Merkur) und Handeln (Mars), Entschluß-Kraft (Merkur/Mars), das Wort-Gefecht (Merkur/Mars), die Kriegs-List (Mars/Merkur).


Einklang:

Schlagfertigkeit. Sich taktisch klug und versiert durchsetzen. Glasklar argumentieren. Scharfer, analytischer Verstand. Hohe Schlagfertigkeit. Kämpft mit Köpfchen und durch Worte. Der Anwalt, der Literaturkritiker, der Schachspieler. Diskussionsfreude. Einsicht in die eigene Triebnatur und überlegtes Handeln.


Missklang:

Scharfe Zunge. Gereiztes, destruktives Denken. Reizbare, lockere Zunge. Provoziert verbale Auseinandersetzung, böses Mundwerk, Kurzschlusshandlungen. Nervös, unruhig, reizbar. Gefahr, sich zu zersplittern. Die Meinung anderer nicht gelten lassen, stören, stets dazwischenreden, hitzköpfig argumentieren, übel kritisieren oder verleumden. 


Merkur – Jupiter (Gedankenreichtum)


Die Suche (Merkur) nach dem Sinn (Jupiter). Weiträumiges (Jupiter) Denken (Merkur). Die gute (Jupiter) Idee (Merkur). In die Ferne (Jupiter) schweifen (Merkur). Positive (Jupiter) Gedanken (Merkur). Prestige-Denken (Jupiter/Merkur).


Einklang:

Gelehrt. Großer Wissensdrang und Streben nach höherer Bildung. Philosophisches Interesse. Gutes Lernvermögen. Vermag Sinn und Zweck in Einklang zu bringen. Sprachbegabung. Streben nach höherer Erkenntnis. 


Missklang:

Eingebildet. Leichtfertigkeit, Selbstgefälligkeit und Arroganz im Denken. Aufgeblasene, hohle Gedanken, Übertreibungen und Phrasendrescherei. Denkfaul und zugleich anmaßend. Spielt gern den Gelehrten. Völlig unkritisch gegenüber den eigenen Gedanken und Erkenntnissen. 


Merkur – Saturn (Gedankentiefe)


Systematische, kritische, formal konsequente, strukturierte (Saturn) Denkweise (Merkur). Ernste (Saturn) Gedanken (Merkur), die reife (Saturn) Erkenntnis (Merkur). Abschieds-Gedanken (Saturn/Merkur). Etwas zu Ende (Saturn) denken (Merkur).


Einklang: 

Wirklichkeitsnahes Denken. Begabung, in klaren, logischen, vernünftigen Strukturen zu denken. Folgerichtiges Denken, kritisches Denken. Fähigkeit zu objektiver Erkenntnis aus distanzierter Perspektive. Aus harter Denkarbeit gewonnene kristalline Erkenntnisse. Bei Überlegungen und Vorträgen den roten Faden nicht verlieren. Teils langsam und bedächtig, dafür aber gründlich, taktisch und klug. Suche nach erhärteten Erkenntnissen. Unerbittliches Streben nach Wahrheit. Schweigende Gewissheit.


Missklang:

Denkblockade. Zweifel an den eigenen intellektuellen Fähigkeiten. Destruktives, pessimistisches, verbittertes, verschlossenes Denken. Trübe Gedanken und ständiges Grübeln. Sich in negativen Vorstellungen festbeißen. Depressive, selbstzerstörerische Gedanken. „Auf der Leitung stehen“. Hemmung, sich sprachlich auszudrücken oder auch langweilige, ermüdende Monotonie im Ausdruck. Lernschwierigkeiten, Sprachfehler, Schwerfälligkeit oder auch „Blackouts“ im Denken. Stumpfsinn. Muss sich ständig rückversichern. 


Merkur – Rahu 


Einklang:

Klugheit und gute Orientierung auf dem Lebensweg. Hinterfragen der eigenen Motive, kritisch-kreative Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und Offenheit im Austausch mit anderen. Kritik- und konfliktfähig. Mit Hilfe des analytischen, logischen Denkens die Lebensaufgaben erkennen und bewältigen. 


Missklang:

Orientierungsschwierigkeiten auf dem Lebensweg. Der Intellekt findet immer wieder „gute Gründe“, die von der eigentlichen Zielrichtung ablenken. Dadurch zum Teil sture, verbissene Abwehrhaltungen und ein unbelehrbares Verharren auf nachteiligen Positionen. 


Merkur-Aszendent


Einklang:

Wendig. Geschickt und wendig im Auftreten. Kontakt- und kommunikationsfreudig. Diplomatisch, unterhaltsam, Intellektuelle Note.


Missklang:

Listig. Schwierigkeiten, Unaufrichtigkeit und Durchtriebenheit in der Kommunikation mit der Umwelt. Täuscht, überlistet und verleumdet andere und wird auch selbst zum Opfer. Viele Missverständnisse, Kritiksucht und Klatsch. Unermüdlicher Widerspruchsgeist.


Merkur – MC


Einklang:

Beruflich Clever. Sucht und braucht eine berufliche Umgebung, die geistig anregend ist, einen gewissen intellektuellen Kitzel bietet oder ihn kaufmännisch fordert. Kann sich sehr schnell in übernommene Aufgabengebiete eindenken. Sehr pfiffig beim Erklettern der Karriereleiter. 


Missklang:

Gerissen. Unsympathisch. Einseitig und eiskalt darauf bedacht, beruflich „Punkte zu sammeln“. Angespannte Beziehungen zu Autoritätspersonen, vor allem aber zu Kollegen. Durchtrieben und unehrlich. 


                                                                                           V E N U S


Venus – Mars (Leidenschaft)


Das Begehren (Mars) stillen (Venus). Für oder um das, was man liebt, (Venus) kämpfen (Mars). Die erotische (Venus) und sexuelle (Mars) Spannung zwischen Mann (Mars) und Frau (Venus).


Einklang:

Sinnlichkeit. Sinnlich-erotische Anziehungskraft. Unbeschwerter, natürlicher Umgang mit dem anderen Geschlecht. Instinktsicherheit bei der Wahl des Partners. Ausgelebte Leidenschaft und befriedigte Sexualität. Gutes Gefühl für Rhythmus, für den richtigen Geschmack und den richtigen Ton.

Missklang:

Unbefriedigt. Starkes sexuelles Begehren – fordernd, aggressiv, taktlos – doch stets unbefriedigt. Permanenter Missklang zwischen anmutiger Erotik und roher Sexualität. Gewalttätig, brutal, aggressiv, aber auch selbstzerstörerisch. Sexuelle Unsicherheit und Misstrauen gegenüber dem anderen Geschlecht. Dramatische, affektgeladene Beziehungen, wenig Hingabebereitschaft. 


Venus – Jupiter (Glück)


Vertrauen (Jupiter) in die Liebe (Venus). Das große (Jupiter) und das kleine (Venus) Glück. Kunst oder Liebe (Venus) als Offenbarung des Sinns (Jupiter). Schönheits-Sinn (Venus/Jupiter)


Einklang:

Glückspilz. Sympathische Ausstrahlung und gute Kontaktfähigkeit. Optimistisch, beliebt, warmherzig, schwärmerisch, charmant, vom Glück verwöhnt. Vermag in persönlichen Verbindungen Vertrauen zu schenken und zu gewinnen. Zuversichtlich in Liebesfragen. Künstlerische Begabung. Frohsinn.


Missklang:

Verschwender. Maßlos und leichtfertig. Fordert sein Glück heraus, überschätzt dabei aber seine Glückssträhnen. Zu hoch gesteckte Ziele, übertriebenes Geltungsbedürfnis, nie mit dem Erreichten zufrieden. Überspannter Verwöhnungsanspruch im Liebesleben. Sehr bequem, genussüchtig, aufgebläht und eigennützig. 


Venus –Saturn (Verbindlichkeit) 


Schlichte (Saturn) Schönheit (Venus). Freude (Venus) an klaren Formen (Saturn) und Strukturen (Saturn). Die Schönheit (Venus) des Kargen (Saturn) – die Winterlandschaft. Der Frieden (Venus) der Stille (Saturn). Sich nichts (Saturn) gönnen (Venus).


Einklang:

Pflichtbewusst. In Freundschaft und Partnerschaft fürsorglich, verantwortungsvoll, treu und beständig. Nüchternheit und Ernst in Liebesdingen. Suche nach einem reifen Partner. Große Loyalität in der Beziehung. Kann – wo es geboten scheint – streng asketisch leben. Liebe, die unter besonders erschwerten, bescheidenen oder ärmlichen Verhältnissen erblüht. Zu einem schwierigen, kranken oder vom Schicksal gezeichneten Partner stehen. 


Missklang:

Unglücklich. Kontaktschwierigkeiten. Sich – mit und ohne Beziehung – einsam und ungeliebt fühlen. Misstrauisch, steif und zumeist ablehnend in Liebesdingen und gegenüber dem Weiblichen. Kann nicht glauben, wirklich geliebt zu werden und verlangt in einer Beziehung immer neue Garantien und Liebesbeweise. Askese aus Genussunfähigkeit oder Verbitterung. „Verliebt“ sich nur in aussichtslose Fälle, oder verschließt sich ganz aus Angst, ohnehin abgewiesen oder verlassen zu werden. Verbindungen mit großem Altersunterschied. Extreme äußere Verhärtung infolge schwerer, unbewältigter innerer Verletzungen. In der Erotik fantasielos, plump und gehemmt. Kann sich selbst nicht wirklich verwöhnen. Schlechter Geschmack. 



Venus – Rahu


Einklang:

Liebe, Sympathie, Anmut, Erotik, Zuneigung, Verbundenheit mit anderen Menschen, aber auch Schönheitsempfinden, Kunstverständnis und guter Geschmack vereinen sich harmonisch mit dem Lebensschwerpunkt und sind hilfreich auf dem Lebensweg. Feminine Ausstrahlungskraft als wertvolles Potential, das erkannt und entwickelt werden soll. 


Missklang:

Nachhaltige Schwierigkeiten, inneren Frieden zu finden, weil das Liebesleben sich hemmend und störend zur eigentlichen Lebensrichtung verhält. Gefühle von Unerfülltsein und große, nur schwer stillbare Bedürfnisse nach Zuwendung.


Venus – Aszendent:


Einklang:

Anmutig. Natürliches, feminines, anmutiges Äußeres. Künstlerische und musische Interessen. Diplomatisches Geschick, charmantes Auftreten, gesellige Umgangsformen und angenehme Wesensart.


Missklang:

Gefallsüchtig. Hohle Schönheit und dümmlich-blasiertes Auftreten. Schwierigkeiten, eigene Gefühle auszudrücken. Um Sympathien buhlen. Eitelkeit. 


Venus – MC:


Einklang:

Beliebt. Der Wunsch, Geschmack, Schönheitssinn, Kunstverständnis oder die Freude an Harmonie beruflich entfalten zu können. Charme und Sympathie geschickt einsetzen, um gesellschaftliche und berufliche Anerkennung zu erlangen. 


Missklang:

Liebe-Beruf-Konflikt. Charme und Erotik in fragwürdiger Weise für das berufliche Vorankommen einsetzen. Karriere und öffentliches Wirken nicht mit den Vorstellungen und Anforderungen von Liebe und Partnerschaft vereinen zu können.



                                                                                                  M A R S



Mars – Jupiter (erfolgreich erobern)


Mut (Mars) für die Überzeugungen (Jupiter), für das Gute, für hohe Ziele oder eine gerechte Sache (Jupiter) zu kämpfen (Mars). In die Ferne (Jupiter) streben (Mars). Sein Glück (Jupiter) wagen (Mars). Pioniergeist (Mars) entfalten (Jupiter). Erfüllte (Jupiter) Sexualität (Mars). Erfolgreich (Jupiter) handeln (Mars). Energie-Reichtum (Mars/Jupiter).


Einklang:

Erfolgreich. Optimistisch, mutig und erfolgreich für hohe Ideale und große Ziele kämpfen. Engagiert, gradlinig und offen die eigenen Überzeugungen vertreten. Die Gabe, Kampfgeist, Edelmut, Optimismus und Schwung in Einklang zu bringen. Großes Vertrauen in die männliche Kraft. Reiche und beglückende sexuelle Erfahrungen. 


Missklang:

Glücks- oder Kreuzritter. Spieler oder Spekulant, der das Glück herausfordert und alles auf eine Karte setzt. Tollkühn, wagemutig, aggressiv und reizbar im Wechsel mit Einsicht und Großzügigkeit. Neigt zu Unmaß und Verschwendung und nach immer mehr. Exzessiv im Bereich der Sexualität. Intolerant, dogmatisch, unbelehrbar von fanatischen Überzeugungen geritten. Kämpft mit heiligem Zorn für eine angeblich gerechte Sache. Missioniert mit Feuer und Schwert. Erlaubt sich, großzügig Gesetze zu übertreten, sofern ihm der Zweck die Mittel zu heiligen scheint. 


Mars – Saturn (kontrollierte Energie)


Konsequent, unnachgiebig oder auch verbissen (Saturn) arbeiten (Mars). Bis zum (bitteren) Ende (Saturn) kämpfen (Mars). Gegen Widerstände (Saturn) kämpfen (Mars). Zähneknirschen (Saturn/Mars). Kalter (Saturn) Krieg (Mars). Kontrollierte oder verdrängte (Saturn) Triebe (Mars). Erstarrte (Saturn) Kräfte (Mars). Mit angezogener Bremse (Saturn) fahren (Mars). 


Einklang:

Unermüdlich. Zielgerichtete Energie. Bringt, was einmal begonnen wurde, beharrlich und konsequent zu Ende. Gewaltiger Kräfteeinsatz, der am Widerstand noch wächst. Führt Aufgaben zuverlässig, entschlossen, konsequent und gewissenhaft aus. Kann sich, wo immer nötig, zusammenreißen und durchhalten. Auch im Bereich der Sexualität unermüdlich oder – falls erforderlich – asketisch.


Missklang:

Frustriert. Große Aggressionsprobleme. Durch permanente Widerstände aufgereizte Energie, die sich brutal und knochenbrecherisch Platz verschafft. Oder aber nachhaltig aufgestaute Aggressionen, die sich als ohnmächtige Wut nach innen richten. Angst vor Versagen und vor Unfähigkeit. Verbissenheit, Rachegefühle, eiskalte Wut, innere Blockaden und Spannungen. Triebprobleme, Angst vor Impotenz. Sexuelle Verklemmtheit, sexuelle Schuldgefühle oder auch erzwungene, gewalttätige Formen der Sexualität. 


Mars – Rahu


Einklang:

Forsche, kämpferische, siegesgewisse Grundhaltung, wenn es um die Bewältigung wirklicher Lebensaufgaben geht. Arbeitet aktiv, hart und erfolgreich an seinen Zielen. Kann für das, was ihm wichtig ist, engagiert kämpfen und sich für seine Sache einsetzen. 


Missklang:

Große innere Spannungen und Frustrationen, weil die Kampfkraft, der Eroberungswille, aber auch die Triebkraft und die sexuelle Lust vom Lebensschwerpunkt ablenken, statt zu ihm hinzustreben. Gefahr, infolge unterdrückter Aggressionen künstliche Feindbilder aufzubauen und Neigung zu unverhältnismäßigen Handlungen und Überreaktionen.


Mars – Aszendent:


Einklang:

Offensive. Versteht es, seinen Willen klar zum Ausdruck zu bringen und durchzusetzen. Ist sehr schnell, wenn es darum geht, für sich zu sorgen und sich zu behaupten.


Missklang:

Verschlagen. Aggressiver, aber gehemmter Charakter. Kann seine Energien nicht natürlich und direkt zum Ausdruck bringen. Entweder überhitztes Verhalten oder depressiv und geduckt. Teils verschlagenes, hinterhältiges Verhalten oder ständig hitzige Auseinandersetzungen mit der Umwelt. Unter Umständen selbstzerstörerische Tendenzen. 


Mars – MC:


Einklang:

Energisch. Versteht es, seine Kräfte zielgerichtet im Berufsleben einzusetzen. Ist gern bereit, Herausforderungen anzunehmen und seine Durchsetzungskraft und Konfliktbereitschaft unter Beweis zu stellen. 


Missklang:

Unruheherd. Schafft sich und anderen im Berufsleben viel Ärger durch unsinnige Aktionen, durch Ungeduld oder durch unnötige Streitereien. Sprunghaft und wenig zielbewusst auf der Berufslaufbahn. Störenfried. 



                                                                                             J U P I T E R


Jupiter – Saturn (der Wert des Bewährten)


Stabiles, nachhaltiges (Saturn) Wachstum (Jupiter). Bleibende (Saturn) Werte (Jupiter). Glaubens-Strenge (Jupiter/Saturn), Glaubens-Festigkeit (Jupiter/Saturn). Grenzen (Saturn) des Wachstums (Jupiter). Dauerhafte (Saturn) Überzeugungen (Jupiter).


Einklang:

Ausdauernd. Gute Mischung von Optimismus und Wirklichkeitsnähe. Klare, beständige Überzeugungen, Durchhaltevermögen, Geduld und Ausdauer. Tiefes Vertrauen in den rhythmischen Wechsel von Wachstum und Rückschnitt. Langsames, aber stetiges Wachstum.


Missklang:

Unglücklich. Stets hin- und hergerissen zwischen: Optimismus und Pessimismus, Vertrauen und Misstrauen, Pracht und Bescheidenheit, Großzügigkeit und Geiz, Lebensfreude und Bitternis, Erfüllung und Verzicht, Gewinn und Verlust, zwischen lebendigem Glauben und totem Ritual. Starke seelische Spannungen infolge vieler Wechselfälle, Tendenz zu einer eher pessimistischen Lebenseinstellung. 


Jupiter – Rahu


Einklang:

Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten fördern den Erfolg bei der Verwirklichung der Lebensaufgaben, mit denen sich zugleich eine tiefe Sinnerfahrung verbindet. Großmut, Optimismus, Glück und Erfüllung auf dem Lebensweg.


Missklang: 

Sinnsuche und Lebensschwerpunkt scheinen auseinander zu fallen. Starke, innere Unzufriedenheit und übertriebene, unrealistische Erwartungshaltung. Will dem Leben oft mehr abringen als möglich ist. Grenzt „Negatives“ allzu leicht aus.  


Jupiter – Aszendent


Einklang: 

Vertrauen schenken, Vertrauen gewinnen. Glücksaspekt, Großzügig, optimistisch, begeisterungsfähig, offen, vital, menschlich, freiheitsliebend, liberal. Strahlt eine natürliche Würde und Autorität aus. Strebt nach Idealen.


Missklang:

Selbstüberheblich, Scheinheilig. Überzogenes Verhalten. Überschätzt sich leicht selbst und neigt zu Größenwahn. Nimmt sich oft mehr vor, als jemals zu schaffen ist. Tut gerne so als ob. Verträgt keine Kritik und ist schnell beleidigt. 


Jupiter – MC


Einklang:

Gefördert werden. Gute Aufstiegschancen, häufig dank guter Kontakte und durch hilfreiche Unterstützung. Erfolg und Glück bei der Verwirklichung (beruflicher) Ziele. Mögliche Popularität. Führungsanspruch und Führungsqualitäten.


Missklang:

Überflieger. Zu große Schritte auf dem Weg nach oben oder bei der Verwirklichung von Lebenszielen. Dadurch häufig unter Streß. Übertriebenes Streben nach Macht, Anerkennung und Einfluss. 



                                                                                                     S A T U R N


Saturn – Rahu


Einklang:

Konzentriert sich auf die eigenständige Bewältigung seiner Lebensaufgaben. Konsequent, verantwortungsbewusst und unermüdlich auf dem Lebensweg. Hat hohe Maßstäbe und ehrgeizige Forderungen an sich selbst. Wächst über seine eigenen Grenzen hinaus.


Missklang:

Pessimistische bis hoffnungslose Einstellung in Anbetracht der Lebensaufgaben. Erlebt sich als völlig blockiert und hat Angst, die Schwelle zur Selbstwerdung zu überschreiten. Hat oftmals den Eindruck, dass Pflichten und andere Bürden ihn nicht zum Eigentlichen kommen lassen. Fällt leicht in alte, schon überwunden geglaubte Muster zurück. Überfordert sich selbst. 


Saturn – Aszendent


Einklang:

Beherrscht. Tritt stets gefasst, höflich, manchmal auch eher förmlich auf. Vermag sich abzugrenzen und die Grenzen anderer zu respektieren. Ernst, zuverlässig, beherrscht und ausdauernd. 


Missklang:

Misstrauisch. Zurückhaltend, gehemmt und ängstlich. Beurteilt alles negativ, pessimistisch oder zumindest problematisch. Steht sich selbst im Weg. 


Saturn – MC


Einklang:

Karriereleiter. Erklimmt die Karriereleiter eher langsam, aber beharrlich Schritt für Schritt. Großes Durchstehvermögen auch in Phasen der Härte. Will alles aus und mit eigener Kraft erreichen.


Missklang:

Berufsblockade. Hemmungen im beruflichen Bereich sowie Hemmungen und Hindernisse, seine Ziele zu verwirklichen. Große Zweifel und Minderwertigkeitsgefühle angesichts der eigenen, beruflichen Leistungen. Negative Erwartungshaltung. Kann sich von anderen nicht oder nur sehr schwer helfen lassen. Angst vor öffentlichen Auftritten, hält sich lieber im Hintergrund. 

 

 

 

 

Quellmaterial: Schlüsselworte zur Astrologie von Hajo Banzhaf und Anna Haebler