Jeder  S. t.e. r. n  verkörpert einen Momentpunkt in einem anderen System.                                                                             

Die Sterne erscheinen als Materie innerhalb eures Systems, von euch aus gesehen, und existiert als Materie innerhalb eures Systems. Aber er (der Stern – der Momentpunkt) existiert als etwas vollständig Verschiedenes innerhalb eines anderen Systems.

Ihr nehmt nur den tiefsten Punkt seiner Realität wahr, und so sage ich euch nun, dass die verschiedenen Sterne und Planeten und Himmelskörper, die ihr in eurem Universum beobachtet, in der Tat als solche existieren, aber nur innerhalb eures Systems!

 

Alles was ihr von ihnen wahrnehmen könnt, ist Materie, weil ihr automatisch, aufgrund der Natur eurer eigenen Wahrnehmungen, alle Informationen in Materiemuster umsetzt.                         

                                                                

Was ihr als Dimensionen bezeichnet, sind Zustände, in denen Realität wahrgenommen wird. Ihr nehmt Realität in 3 Dimensionen wahr und ihr habt einen kleinen Einblick der Realität in einer 4. Dimension (Zeit). Es gibt jedoch viele Dimensionen in allen Richtungen.

 

Diese Dimensionen verkörpern nur verschiedene Bewusstseinsfähigkeiten und existieren gleichzeitig.   Nur die verschiedenen Bewusstseinsstufen trennen die Dimensionen voneinander, aber die Trennung ist trotzdem sehr wirkungsvoll.

 

Andere Systeme existieren innerhalb des gleichen Raums, den auch ihr belegt, aber ihr könnt sie nicht wahrnehmen. Die Bewohner einiger dieser Systeme können euch wahrnehmen. Aber nicht alle der Bewohner der verschiedenen Systeme können euch wahrnehmen. Einige befinden sich mehr oder weniger auf der gleichen Bewusstseinsstufe, aber die Mechanismen der Wahrnehmung sind vollständig verschieden.

 

 

Überlebenspersönlichkeiten (Astralkörper) existieren in einem System, das sich innerhalb des gleichen Raums befindet wie euer eigenes. Sie können euch wahrnehmen, aber ihr könnt sie in der Regel nicht wahrnehmen. Sie gehen jedoch über dieses System hinaus (Erdgürtelzone), wie auch ihr durch euer System in ihres übergeht, und nach und nach bewegen sie sich vollständig von eurem System hinweg.

 

 

Die Himmelskörper passen sich als Momentpunkte gewissen mathematischen Prinzipien an, obwohl eure Idee von Mathematik äußerst beschränkt ist. Eure Mathematik befasst sich, vergleichsweise gesagt, immer noch mit einem nur ganz schmalen Bereich.

Einen 4-dimensionalen Denkprozess könnt ihr euch nicht vorstellen.

 

Ihr könnt keine 4-dimensionalen Vorstellungen anwenden.

 

Kein Gedanke wurde einer Persönlichkeitsstruktur gewidmet, die in einer 4- oder 5-dimensionalen Realität exitstiert und dabei enthält doch eine 4- oder 5-dimensionale Persönlichkeit die wichtigsten Hinweise überhaupt.

 

In jener Dimension beginnt sich das innere Selbst mit weiteren Aspekten der Realität auseinanderzusetzen. Die Primärpersönlichkeit muss sich daher mit einer viel größeren Anzahl von Wahrnehmungen beschäftigen und trotzdem ihre Identität beibehalten. Sie handhabt eine größere Menge von Dimensionen, bis sie fähig ist, mit vielen, nicht nur mit einem ihrer eigenen Egos zu jeder gegebenen „ Zeit“ umzugehen – und dabei immer noch ihre eigene innere Stabilität und Individualität aufrechtzuerhalten.                                                                                                        

Sie nimmt weitere Rollen an und die psychologische Struktur wird immer komplizierter, während das innere Selbst sich seiner selbst sicher genug wird, um noch mehr Stimuli zuzulassen, dabei aber immer seinen eigenen Kern bewahrt.

                                                                                                                                                         Seth

 

Hier ein ganz besonderes Video-Stimuli (externer Link zu youtoube: die Erde kreist nicht um die Sonne).

Bereits Rudolf Steiner (1861 - 1925), hat 1921 auf das Phänomen der Lemniskatenbahnen der Planeten (externer Link auf anthrowiki.at/Sonnensystem) hingewiesen. 


Desweiteren aufklärendes und erweckendes Buchmaterial (externer Link zu maya.at/Literatur/Literatur-Index.htm) über die Hintergründe unserer Bewusstseins-Falschprogrammierung.